Verhaltenskodex

Baufinanzierung ist Vertrauenssache

Die PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz eG hat sich zur Einhaltung des freiwilligen Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite verpflichtet.

Dies ist ein freiwilliger Verhaltenskodex ("Kodex") über außervertragliche Informationen, die dem Verbraucher bei wohnungswirtschaftlichen Krediten zur Verfügung gestellt werden sollten. Der Kodex ist der Kern der Europäischen Vereinbarung eines freiwilligen Verhaltenskodex über wohnungswirtschaftliche Kredite (wie in der Vereinbarung definiert), die von den Europäischen Verbraucherorganisationen und den Europäischen kreditwirtschaftlichen Verbänden ausgehandelt und verabschiedet wurde. Kreditinstitute, die den Kodex zeichnen, verpflichten sich, dem Verbraucher, in Einklang mit den vereinbarten Umsetzungsmaßnahmen, und in der nachfolgend beschriebenen Form

  • allgemeine Informationen über die im Angebot befindlichen wohnungswirtschaftlichen Kredite; sowie
  • in einer vorvertraglichen Phase, individuelle Informationen, die in einem "Europäischen   Standardisierten Merkblatt" dargestellt werden sollten,

zur Verfügung zu stellen. Die endgültige Entscheidung, ein Kreditangebot eines Darlehensgebers anzunehmen, obliegt dem Verbraucher.


Das für Sie erstellte Merkblatt händigen wir Ihnen im Rahmen eines persönlichen Informationsgespräches aus.


Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Informationsbroschüre über Verbraucher-Kredite, die wir Ihnen gerne zusenden.



Verbraucherinformationen

Allgemeine Informationen, die dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden sollten.

A - Anbieter
PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz eG
Postfach 10 00 05
93041 Regensburg
 

B - Wohnungswirtschaftlicher Kredit

  • Zweck für den der wohnungswirtschaftliche Kredit verwendet wird;
  • Art der Sicherheit;
  • Beschreibung der angebotenen wohnungswirtschaftlichen Kredite mit einer kurzen Darstellung der Unterschiede zwischen Produkten mit fester und variabler Verzinsung, einschließlich der sich hieraus ergebenden Auswirkungen für den Verbraucher;
  • Art der Verzinsung - fest, variabel, sowie Varianten hiervon;
  • Hinweis auf die Kosten eines typischen wohnungswirtschaftlichen Kredits für den Verbraucher;
  • Eine Liste der damit verbundenen Kostenelemente wie zum Beispiel Verwaltungskosten, Versicherungskosten, Kosten für Rechtsberatung, Vermittlerkosten...;
  • Die verschiedenen Varianten zur Rückzahlung des Darlehens (einschließlich der Anzahl, Häufigkeit, Höhe der Ratenzahlungen, soweit zutreffend);
  • Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung (wenn ja, zu welchen Bedingungen); Notwendigkeit einer Beleihungswertermittlung durch Schätzung der Immobilie, und, bejahendenfalls, durch wen diese ausgeführt werden soll;
  • Allgemeine Informationen über Steuervergünstigungen für Zinsen eines wohnungswirtschaftlichen Kredits oder andere geläufige öffentliche Förderungen, bzw. Informationen, wo man weiterführende Beratung erhalten kann;
  • Die Dauer der Bedenkzeit, soweit einschlägig;
  • Bestätigung, dass das Kreditinstitut den Kodex gezeichnet hat, und Hinweis, dass eine Kopie des Kodex im Kreditinstitut verfügbar ist.